Stern Ab 90€ Versandkostenfrei
LKW Sofort lieferbar
Turm 100% Sicherheit beim Kauf
Kopfhörer Persönliche Beratung
100% Sicherheit beim Kauf
100% Sicherheit beim Kauf
Vini Bonusprogramm
Vini Bonusprogramm
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
Alle Weine vorrätig
Alle Weine vorrätig

Produkte von La Fuga

La Fuga aus dem Weinuniversum der Folonaris – Hier herrscht der Brunello

Toskana zeigt sich rund um die Tenuta La Fuga von seiner besten, man möchte fast noch sagen: unberührten Seite. Auch wenn der Mensch schon lange und zum Teil erheblich in die toskanische Natur eingegriffen hat, so liegt die Tenuta La Fuga in einer anmutig schönen Naturgegend im Südwesten von Montalcino, im historischen Gebiet von Camigliano und damit inmitten der DOCG-Anbaugebiets. Kenner italienischer Weinspezialitäten werden sofort wissen, dass hier die sogenannte Brunello-Traube und der nach ihr benannte, geradezu königliche Wein „Brunello“ das Sagen haben. La Fuga ist ein winziges Weingut, das dank kluger Entscheidung ihrer Gründer, sich auf hohem Niveau spezialisiert hat. Sie produziert seit den späten 1990er Jahre ausschließlich Lagenweine aus 100% Brunello-Trauben. Das Weingut unter der Leitung der Familie Folonari hat es geschafft, Brunello-di-Montalcino-Weine zu kreieren, die ein sehr typisches, starkes Bouquet nach reifen knackigen Kirschen, roten Beeren, etwas Kakao und Leder, manchmal sogar Weihrauch entfalten. Im Glas schimmern sie geradezu violett – sie wärmen den Gaumen mit einem harmonischen, zuweilen mineralisch-herben, vollmundigen Geschmack.

Die Kleinste der Folonari-Weinkellereien

La Fuga ist die kleinste der insgesamt sechs Weinkellereien, die der Familie Folonari gehören. Ihre Besitzer sind eigentlich die Schwestern Fabia Cornaro dell‘Acqua und Giovanna Cornaro Folonari, doch die Führung des Weinkellers untersteht Giovannas Ehemann-Sohn-Gespann: Ambrogio Folonari und Giovanni. Die kleine Tenuta bepflanzt nur 9,8 von insgesamt 20 Hektar Land mit Weinreben. Die Weingärten liegen auf gut 400 M.ü.M. in der DOCG-Montalcino Appellation. Das Terroir ist berühmt für seine hervorragenden Eigenschaften, von denen nicht nur – aber ganz besonders – die Brunello-Reben profitieren. Die Böden sind sediment- und fossilienreich und entstanden im Pliozän aus dem ehemaligen Vulkan Monte Amiata. Die porösen, nährstoffarmen Kalkböden sind luftig und mineralisch, genau das richtige für die Sangiovese-Varietäten. Die Höhenlage sorgt sowohl für starke Sonneneinstrahlung als auch für ausreichende Belüftung, für die das nahe Tyrrhenische Meer zuständig ist. 

La Fuga aus dem Weinuniversum der Folonaris – Hier herrscht der Brunello Toskana zeigt sich rund um die Tenuta La Fuga von seiner besten, man möchte fast noch sagen: unberührten Seite. Auch wenn... mehr lesen »
Fenster schließen

La Fuga aus dem Weinuniversum der Folonaris – Hier herrscht der Brunello

Toskana zeigt sich rund um die Tenuta La Fuga von seiner besten, man möchte fast noch sagen: unberührten Seite. Auch wenn der Mensch schon lange und zum Teil erheblich in die toskanische Natur eingegriffen hat, so liegt die Tenuta La Fuga in einer anmutig schönen Naturgegend im Südwesten von Montalcino, im historischen Gebiet von Camigliano und damit inmitten der DOCG-Anbaugebiets. Kenner italienischer Weinspezialitäten werden sofort wissen, dass hier die sogenannte Brunello-Traube und der nach ihr benannte, geradezu königliche Wein „Brunello“ das Sagen haben. La Fuga ist ein winziges Weingut, das dank kluger Entscheidung ihrer Gründer, sich auf hohem Niveau spezialisiert hat. Sie produziert seit den späten 1990er Jahre ausschließlich Lagenweine aus 100% Brunello-Trauben. Das Weingut unter der Leitung der Familie Folonari hat es geschafft, Brunello-di-Montalcino-Weine zu kreieren, die ein sehr typisches, starkes Bouquet nach reifen knackigen Kirschen, roten Beeren, etwas Kakao und Leder, manchmal sogar Weihrauch entfalten. Im Glas schimmern sie geradezu violett – sie wärmen den Gaumen mit einem harmonischen, zuweilen mineralisch-herben, vollmundigen Geschmack.

Die Kleinste der Folonari-Weinkellereien

La Fuga ist die kleinste der insgesamt sechs Weinkellereien, die der Familie Folonari gehören. Ihre Besitzer sind eigentlich die Schwestern Fabia Cornaro dell‘Acqua und Giovanna Cornaro Folonari, doch die Führung des Weinkellers untersteht Giovannas Ehemann-Sohn-Gespann: Ambrogio Folonari und Giovanni. Die kleine Tenuta bepflanzt nur 9,8 von insgesamt 20 Hektar Land mit Weinreben. Die Weingärten liegen auf gut 400 M.ü.M. in der DOCG-Montalcino Appellation. Das Terroir ist berühmt für seine hervorragenden Eigenschaften, von denen nicht nur – aber ganz besonders – die Brunello-Reben profitieren. Die Böden sind sediment- und fossilienreich und entstanden im Pliozän aus dem ehemaligen Vulkan Monte Amiata. Die porösen, nährstoffarmen Kalkböden sind luftig und mineralisch, genau das richtige für die Sangiovese-Varietäten. Die Höhenlage sorgt sowohl für starke Sonneneinstrahlung als auch für ausreichende Belüftung, für die das nahe Tyrrhenische Meer zuständig ist. 

Die Weinkellerei baut ausschließlich die Varietät Sangiovese Grosso an, die in der Region von Montalcino seit jeher „Brunello“ genannt wird. Die Rebe gehört zu den ältesten Weingewächsen Italiens – ihr Name leitet sich von „Sanguis Jovis“, übersetzt„Blut Jupiters“, und verweist damit deutlich auf die schon im Altertum geschätzte Qualität der Weintrauben. Brunello bzw. Sangiovese gehört zu den langsam reifenden Trauben, die sich somit hervorragend für die Kultivierung unter heißen Klimabedingungen eignen, wo sie spät geerntet werden können. Damit tragen die Trauben das Potential in sich für stark tanninhaltige, rubinrote Weine mit einem starken, gleichwohl facettenreichen Körper voller tiefgründiger „süßer“ bis rauchiger Aromen. 

Die strenge DOCG-Regeln schreiben vor, dass die Brunello-di-Montalcino-Weine mindestens vier Jahre reifen müssen. La Fuga geht häufig genug darüber hinaus und lässt ihre Brunellos fünf Jahre im Fass altern. Benutzt werden vorrangig Eichenfässer als Slawonien und Italien. Weitere 24 Monate ruht der Wein anschließend noch einmal in den Flaschen.

Die Historie hinter der Tenuta La Fuga

Die Geschichte hinter der Tenuta La Fuga beginnt mit der Familie Folonari und dem 1729 im Veltlin geborenen Lorenzo Folonari, der im Val Camonica bei Brescia zunächst mit Wein handelte, später aber auch selbst Weine produzierte. Seine Söhne, Enkel und nun Urenkel haben das Weingeschäft stetig verbessert und erweitert, sich in den frühen 1960er Jahren klugerweise von der Massenproduktion der italienischen Weine abgewandt und begonnen, Weinberge und Weinkellereien aufzukaufen, um gezielt Qualitätsweine auf höchstem Niveau zu keltern.

Für den Erwerb der Tenuta del Cabreo und der Tenuta di Nozzole (1970/71) zeichnete Nino Folonari verantwortlich, der Vater des heutigen Senior-Vorsitzenden, Ambrogio Folonari, der auch der Leiter der Tenuta La Fuga ist. Ambrogio Folonari hat zunächst Agrarwissenschaften in Florenz studiert und lernte die Arbeit im Weinberg genauso wie im Weinkeller oder als Manager der Weinfirma seines Vaters Nino von der Pike auf.

Die La Fuga mit ihren 20 Hektar Land gehört anteilig Giovanna Folonari, der Ehefrau von Ambrogio, und ihrer Schwester Fabia Cornaro dell’Acqua. Da beide Damen nicht im Weinbau tätig sind, wird das Weingut in Gänze von dem im Jahr 2000 von Ambrogio Folonari und seinem Sohn Giovanni gegründeten Weinunternehmen „Ambrogio e Giovanni Folonari Tenute“ geleitet. Das Weinunternehmen besteht mittlerweile aus insgesamt sechs Weingütern in der Toskana. Das Stammhaus der Firma ist die Tenuta di Nozzole, die zusammen mit der Tenuta del Cabreo den Grundstock des Unternehmens bildet. La Fuga kam als vierte Weinkellerei dazu und gehört damit zu den jüngeren Erwerbungen des Unternehmens. Der heutige Vorsitzende des kleinen Weinimperiums „Ambrogio und Giovanni Folonari Tenute“ ist Giovanni Folonari, der an der Universität Davis in Kalifornien studierte und dort seinen Abschluss in Önologie, Weinbau und Fermentationswissenschaften 1989 machte. Dem schloss sich eine Zusatzausbildung in Forschung und Mikrovinifizierung bei Robert Mondavi in seiner Winery in Kalifornien an. Die Leitung der Tenute übernahm er von seinem Vater im Mai 2017, zuvor war er der Sales Manager des Unternehmens und für Erschließung neuer Märkte zuständig.

Unter Ambrogios und Giovannis Führung entwickelten sich alle sechs Weingüter zu Premiumbetrieben, die ausschließlich auf Qualitätsweine mit strengen Ertrags- und Qualitätskontrollen setzen. In jedem Weinbetrieb wird penibel darauf geachtet, dass Reben zum jeweiligen Terroir passen und seinen individuellen Stempelt tragen. Das Konglomerat aus sechs Weingütern unter dem Namen „Ambrogio e Giovanni Folonari Tenute“ steht für Charakter, Eleganz und Langlebigkeit .

Weine aus dem kleinen Weinkeller

Das Weingut La Fuga stellt vier Rotweine her: den La Fuga Brunello di Montalcino DOCG, den „Le Due Sorelle“ Brunello di Montalcino Riserva DOCG und La Fuga Rosso di Montalcino DOC. Alle vier Weine sind überaus noble Lagenweine aus 100% Sangiovese Grosso, die gut 30 Jahre lang gelagert werden können. Ihr Potential entwickelt sich – wie bei allen Brunellos – erst nach und nach. In der La Fuga reifen in italienischen oder slawonischen Eichenfässern bis zu 5 Jahren. Der „Le Due Sorelle“ Riserva als auch der La Fuga Brunello di Montalcino sind ganz besonderer Wein der „ersten Stunde“. Ihre Vintage-Jahrgänge 1996/97 fallen zusammen mit der Gründung des Weinguts, wobei der erstgenannte den beiden Schwestern, den Besitzerinnen des Grundstücks, gewidmet ist. Die Brunellos der La Fuga sind Charakterweine, die sich durch den typischen Duft nach Kirsche, Waldbeeren, Leder, Kakao und warmen Gewürzen auszeichnen und am Gaumen mineralische Noten entwickeln. Die Weine der Tenuta sind in Säure und Tannine elegant ausbalanciert, herb und weich zugleich, und von einem langen, intensiven Finish.



Tenuta La Fuga
Gründungsjahr: ca. 1996 (erster Vintage Jahrgangswein)
Eigentümer: Fabia Cornaro dell’Acqua und Giovanna Cornaro Folonari (Teil des Unternehmens Tenute Folonari)
Önologe: Marco Cervellera
Jahresproduktion: ca. 50.000 Flaschen 
Rebfläche: ca. 10 Hektar im naturnahen Anbau 
Kontakt: Tenuta La Fuga
Strada Comunale di Camigliano
53024 Camigliano Montalcino (SI), Italien

Tel. +39 (0)55 859811
Fax +39 (0)55 859823
eMail:folonari@tenutefolonari.com
Internetpräsenz: www.tenutefolonari.com/en/the-estates/tenuta-la-fuga/

Notabene: Das Weingut La Fuga produziert auch einen Grappa di Brunello Le Due Sorelle. Es bietet darüber hinaus für echte Weinenthusiasten auch Unterkünfte in einer luxuriösen Landvilla inmitten der Weinberge von La Fuga.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Toskana - Montalcino
Brunello-di-Montalcino-Riserva-DOCG-Due-Sorelle-2010-La-Fuga
Brunello di Montalcino Riserva DOCG Due Sorelle...
59,00 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

78,67 € / 1 L

Die Weinkellerei baut ausschließlich die Varietät Sangiovese Grosso an, die in der Region von Montalcino seit jeher „Brunello“ genannt wird. Die Rebe gehört zu den ältesten Weingewächsen Italiens – ihr Name leitet sich von „Sanguis Jovis“, übersetzt„Blut Jupiters“, und verweist damit deutlich auf die schon im Altertum geschätzte Qualität der Weintrauben. Brunello bzw. Sangiovese gehört zu den langsam reifenden Trauben, die sich somit hervorragend für die Kultivierung unter heißen Klimabedingungen eignen, wo sie spät geerntet werden können. Damit tragen die Trauben das Potential in sich für stark tanninhaltige, rubinrote Weine mit einem starken, gleichwohl facettenreichen Körper voller tiefgründiger „süßer“ bis rauchiger Aromen. 

Die strenge DOCG-Regeln schreiben vor, dass die Brunello-di-Montalcino-Weine mindestens vier Jahre reifen müssen. La Fuga geht häufig genug darüber hinaus und lässt ihre Brunellos fünf Jahre im Fass altern. Benutzt werden vorrangig Eichenfässer als Slawonien und Italien. Weitere 24 Monate ruht der Wein anschließend noch einmal in den Flaschen.

Die Historie hinter der Tenuta La Fuga

Die Geschichte hinter der Tenuta La Fuga beginnt mit der Familie Folonari und dem 1729 im Veltlin geborenen Lorenzo Folonari, der im Val Camonica bei Brescia zunächst mit Wein handelte, später aber auch selbst Weine produzierte. Seine Söhne, Enkel und nun Urenkel haben das Weingeschäft stetig verbessert und erweitert, sich in den frühen 1960er Jahren klugerweise von der Massenproduktion der italienischen Weine abgewandt und begonnen, Weinberge und Weinkellereien aufzukaufen, um gezielt Qualitätsweine auf höchstem Niveau zu keltern.

Für den Erwerb der Tenuta del Cabreo und der Tenuta di Nozzole (1970/71) zeichnete Nino Folonari verantwortlich, der Vater des heutigen Senior-Vorsitzenden, Ambrogio Folonari, der auch der Leiter der Tenuta La Fuga ist. Ambrogio Folonari hat zunächst Agrarwissenschaften in Florenz studiert und lernte die Arbeit im Weinberg genauso wie im Weinkeller oder als Manager der Weinfirma seines Vaters Nino von der Pike auf.

Die La Fuga mit ihren 20 Hektar Land gehört anteilig Giovanna Folonari, der Ehefrau von Ambrogio, und ihrer Schwester Fabia Cornaro dell’Acqua. Da beide Damen nicht im Weinbau tätig sind, wird das Weingut in Gänze von dem im Jahr 2000 von Ambrogio Folonari und seinem Sohn Giovanni gegründeten Weinunternehmen „Ambrogio e Giovanni Folonari Tenute“ geleitet. Das Weinunternehmen besteht mittlerweile aus insgesamt sechs Weingütern in der Toskana. Das Stammhaus der Firma ist die Tenuta di Nozzole, die zusammen mit der Tenuta del Cabreo den Grundstock des Unternehmens bildet. La Fuga kam als vierte Weinkellerei dazu und gehört damit zu den jüngeren Erwerbungen des Unternehmens. Der heutige Vorsitzende des kleinen Weinimperiums „Ambrogio und Giovanni Folonari Tenute“ ist Giovanni Folonari, der an der Universität Davis in Kalifornien studierte und dort seinen Abschluss in Önologie, Weinbau und Fermentationswissenschaften 1989 machte. Dem schloss sich eine Zusatzausbildung in Forschung und Mikrovinifizierung bei Robert Mondavi in seiner Winery in Kalifornien an. Die Leitung der Tenute übernahm er von seinem Vater im Mai 2017, zuvor war er der Sales Manager des Unternehmens und für Erschließung neuer Märkte zuständig.

Unter Ambrogios und Giovannis Führung entwickelten sich alle sechs Weingüter zu Premiumbetrieben, die ausschließlich auf Qualitätsweine mit strengen Ertrags- und Qualitätskontrollen setzen. In jedem Weinbetrieb wird penibel darauf geachtet, dass Reben zum jeweiligen Terroir passen und seinen individuellen Stempelt tragen. Das Konglomerat aus sechs Weingütern unter dem Namen „Ambrogio e Giovanni Folonari Tenute“ steht für Charakter, Eleganz und Langlebigkeit .

Weine aus dem kleinen Weinkeller

Das Weingut La Fuga stellt vier Rotweine her: den La Fuga Brunello di Montalcino DOCG, den „Le Due Sorelle“ Brunello di Montalcino Riserva DOCG und La Fuga Rosso di Montalcino DOC. Alle vier Weine sind überaus noble Lagenweine aus 100% Sangiovese Grosso, die gut 30 Jahre lang gelagert werden können. Ihr Potential entwickelt sich – wie bei allen Brunellos – erst nach und nach. In der La Fuga reifen in italienischen oder slawonischen Eichenfässern bis zu 5 Jahren. Der „Le Due Sorelle“ Riserva als auch der La Fuga Brunello di Montalcino sind ganz besonderer Wein der „ersten Stunde“. Ihre Vintage-Jahrgänge 1996/97 fallen zusammen mit der Gründung des Weinguts, wobei der erstgenannte den beiden Schwestern, den Besitzerinnen des Grundstücks, gewidmet ist. Die Brunellos der La Fuga sind Charakterweine, die sich durch den typischen Duft nach Kirsche, Waldbeeren, Leder, Kakao und warmen Gewürzen auszeichnen und am Gaumen mineralische Noten entwickeln. Die Weine der Tenuta sind in Säure und Tannine elegant ausbalanciert, herb und weich zugleich, und von einem langen, intensiven Finish.



Tenuta La Fuga
Gründungsjahr: ca. 1996 (erster Vintage Jahrgangswein)
Eigentümer: Fabia Cornaro dell’Acqua und Giovanna Cornaro Folonari (Teil des Unternehmens Tenute Folonari)
Önologe: Marco Cervellera
Jahresproduktion: ca. 50.000 Flaschen 
Rebfläche: ca. 10 Hektar im naturnahen Anbau 
Kontakt: Tenuta La Fuga
Strada Comunale di Camigliano
53024 Camigliano Montalcino (SI), Italien

Tel. +39 (0)55 859811
Fax +39 (0)55 859823
eMail:folonari@tenutefolonari.com
Internetpräsenz: www.tenutefolonari.com/en/the-estates/tenuta-la-fuga/

Notabene: Das Weingut La Fuga produziert auch einen Grappa di Brunello Le Due Sorelle. Es bietet darüber hinaus für echte Weinenthusiasten auch Unterkünfte in einer luxuriösen Landvilla inmitten der Weinberge von La Fuga.