Stern Ab 90€ Versandkostenfrei
LKW Sofort lieferbar
Turm 100% Sicherheit beim Kauf
Kopfhörer Persönliche Beratung
100% Sicherheit beim Kauf
100% Sicherheit beim Kauf
Vini Bonusprogramm
Vini Bonusprogramm
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
Alle Weine vorrätig
Alle Weine vorrätig

Likör

Likör

Was zu früheren Zeiten den Reichen und Adeligen vorbehalten war, gehört heute zu den beliebtesten Spirituosen in Europa – der Likör. In Deutschland liegen Liköre bei etwa einem Drittel der Gesamtmenge an konsumierten Genuss-Alkohol. Der Grund für die exklusive Stellung der Liköre in vergangenen Jahrhunderten ist gleichzeitig der Grund für deren Beliebtheit: der Zucker. Laut Definition gehören in einen Likör mindestens 100 Gramm Zucker pro Liter, in Ceme-Liköre sogar 250 Gramm und in Creme de Cassis 400 Gramm.

Der Begriff Likör oder französisch liqueur kommt aus dem Lateinischen und bedeutet nichts anderes als „Flüssigkeit“. So bescheiden der Name, so vielfältig sind seine Vertreter. Zu den beliebtesten Likören zählen die Bitterliköre Averna, Fernet Branca und Ramazzotti. Ihnen allen wird aufgrund der Kräuter und Essenzen eine Heilwirkung zugesprochen. Und tatsächlich stammen viele der Mixturen für Kräuterliköre aus den Rezeptbüchern der Klöster und Apotheken. Nach einem üppigen italienischen Essen eignen sich die Bitter und Halbbitter perfekt als Alternative zum Grappa, zumal der Alkoholgehalt niedriger ist. Liköre haben üblicherweise zwischen 15 und 35 Volumenprozent Alkohol. Ausnahmen bestätigen die Regel: Ein grüner Chartreuse hat auch schon mal bis 55 Prozent Alkohol, ein Aperol gerade einmal 15 Prozent.

Likör Was zu früheren Zeiten den Reichen und Adeligen vorbehalten war, gehört heute zu den beliebtesten Spirituosen in Europa – der Likör. In Deutschland liegen Liköre bei etwa einem Drittel der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Likör

Likör

Was zu früheren Zeiten den Reichen und Adeligen vorbehalten war, gehört heute zu den beliebtesten Spirituosen in Europa – der Likör. In Deutschland liegen Liköre bei etwa einem Drittel der Gesamtmenge an konsumierten Genuss-Alkohol. Der Grund für die exklusive Stellung der Liköre in vergangenen Jahrhunderten ist gleichzeitig der Grund für deren Beliebtheit: der Zucker. Laut Definition gehören in einen Likör mindestens 100 Gramm Zucker pro Liter, in Ceme-Liköre sogar 250 Gramm und in Creme de Cassis 400 Gramm.

Der Begriff Likör oder französisch liqueur kommt aus dem Lateinischen und bedeutet nichts anderes als „Flüssigkeit“. So bescheiden der Name, so vielfältig sind seine Vertreter. Zu den beliebtesten Likören zählen die Bitterliköre Averna, Fernet Branca und Ramazzotti. Ihnen allen wird aufgrund der Kräuter und Essenzen eine Heilwirkung zugesprochen. Und tatsächlich stammen viele der Mixturen für Kräuterliköre aus den Rezeptbüchern der Klöster und Apotheken. Nach einem üppigen italienischen Essen eignen sich die Bitter und Halbbitter perfekt als Alternative zum Grappa, zumal der Alkoholgehalt niedriger ist. Liköre haben üblicherweise zwischen 15 und 35 Volumenprozent Alkohol. Ausnahmen bestätigen die Regel: Ein grüner Chartreuse hat auch schon mal bis 55 Prozent Alkohol, ein Aperol gerade einmal 15 Prozent.

Versüßte Spirituosen – Die Welt der Liköre

Zucker, Grundalkohol und Aromen – das sind die drei Grundzutaten eines jeden Likörs. Einige Liköre verwenden unterschiedliche Zuckerarten oder natürlichen Honig, um die notwendige Süße zu erreichen. Als Alkohol kommt schlichter Ethylalkohol, Zuckerrohrschnaps, zum Beispiel Rum, edler Obst- oder Branntwein oder Destillate in Frage. Bei den Aromen wird die Auswahl noch größer: frisches Obst oder Beeren, eingelegte und getrocknete Früchte, Wildkräuter, Blütenextrakte und Gewürze, Eier, Kakao, Schokolade, Kaffee, Sahne und Milch – um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Auf eine besonders lange Tradition der Likörherstellung kann man in den Niederlanden zurückblicken. Die Häuser Bols und DeKuyper bestehen seit 1575 beziehungsweise 1695. Das hing einerseits mit der durch die traditionellen Handelshäuser und Kolonien verfügbaren Zutaten zusammen, andererseits mit der Tatsache, dass das Destillationsrecht in den Niederlanden nicht auf Klöster und Apotheken beschränkt war, wie in vielen anderen europäischen Ländern, auch in Italien.

Im Jahre 1854 begann der Botaniker Dr. Domenico Ulrich in Turin mit der Herstellung von aromatisierten Spirituosen. Der Kräuterlikör Amaro Ulrich (Amaro bedeutet bitter) wird noch heute durch die Brennerei Marolo im Piemont auf Grundlage der alten Rezepte produziert.

Verwandlungskünstler – Pur, on the rocks oder als Cocktail

Liköre gehören zu den vielseitigsten Spirituosen. Gute Liköre lassen sich pur genießen oder auf Eis. Vor allem Creme- und Fruchtliköre finden ihren Platz in berühmten Cocktails. Was wäre ein Kir Royale ohne den berühmten Creme de Cassis aus Frankreich, ein Sex on the Beach ohne Pfirsichlikör oder ein Negroni ohne Campari? Kaffee- und Sahneliköre eignen sich zur Verfeinerung von Süßspeisen. Kräuterliköre und Bitter geben herben Cocktails zum Beispiel auf Basis von Gin oder Whisky die nötige Würze. Kräuterliköre sind ebenfalls die besten Kandidaten für puren Likör-Genuss.

Vinizia präsentiert Ihnen online eine einzigartige Auswahl an besonderen Likören aus Italien auf allerhöchstem Qualitäts-Niveau, die durch außergewöhnliche Zutaten überzeugen. Lassen Sie sich von der süßen Welt der Liköre verführen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Piemont
Amaro-Ulrich-Marolo
Amaro Ulrich Marolo
24,90 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

35,57 € / 1 L
Piemont
Liquore-Milla-alla-Camomilla-con-Grappa-Marolo-35-Marolo-Gra
Liquore Milla alla Camomilla con Grappa Marolo 35°
29,90 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

42,71 € / 1 L

Versüßte Spirituosen – Die Welt der Liköre

Zucker, Grundalkohol und Aromen – das sind die drei Grundzutaten eines jeden Likörs. Einige Liköre verwenden unterschiedliche Zuckerarten oder natürlichen Honig, um die notwendige Süße zu erreichen. Als Alkohol kommt schlichter Ethylalkohol, Zuckerrohrschnaps, zum Beispiel Rum, edler Obst- oder Branntwein oder Destillate in Frage. Bei den Aromen wird die Auswahl noch größer: frisches Obst oder Beeren, eingelegte und getrocknete Früchte, Wildkräuter, Blütenextrakte und Gewürze, Eier, Kakao, Schokolade, Kaffee, Sahne und Milch – um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Auf eine besonders lange Tradition der Likörherstellung kann man in den Niederlanden zurückblicken. Die Häuser Bols und DeKuyper bestehen seit 1575 beziehungsweise 1695. Das hing einerseits mit der durch die traditionellen Handelshäuser und Kolonien verfügbaren Zutaten zusammen, andererseits mit der Tatsache, dass das Destillationsrecht in den Niederlanden nicht auf Klöster und Apotheken beschränkt war, wie in vielen anderen europäischen Ländern, auch in Italien.

Im Jahre 1854 begann der Botaniker Dr. Domenico Ulrich in Turin mit der Herstellung von aromatisierten Spirituosen. Der Kräuterlikör Amaro Ulrich (Amaro bedeutet bitter) wird noch heute durch die Brennerei Marolo im Piemont auf Grundlage der alten Rezepte produziert.

Verwandlungskünstler – Pur, on the rocks oder als Cocktail

Liköre gehören zu den vielseitigsten Spirituosen. Gute Liköre lassen sich pur genießen oder auf Eis. Vor allem Creme- und Fruchtliköre finden ihren Platz in berühmten Cocktails. Was wäre ein Kir Royale ohne den berühmten Creme de Cassis aus Frankreich, ein Sex on the Beach ohne Pfirsichlikör oder ein Negroni ohne Campari? Kaffee- und Sahneliköre eignen sich zur Verfeinerung von Süßspeisen. Kräuterliköre und Bitter geben herben Cocktails zum Beispiel auf Basis von Gin oder Whisky die nötige Würze. Kräuterliköre sind ebenfalls die besten Kandidaten für puren Likör-Genuss.

Vinizia präsentiert Ihnen online eine einzigartige Auswahl an besonderen Likören aus Italien auf allerhöchstem Qualitäts-Niveau, die durch außergewöhnliche Zutaten überzeugen. Lassen Sie sich von der süßen Welt der Liköre verführen.