Stern Ab 90€ Versandkostenfrei
LKW Sofort lieferbar
Turm 100% Sicherheit beim Kauf
Kopfhörer Persönliche Beratung

Barbera – Die Unterschätzte

Barbera ist eine der am weitesten verbreiteten roten Traubensorten Italiens. Und neben Sangiovese und Montepulciano ist sie eine der beliebtesten, obwohl sie noch bis vor wenigen Jahrzehnten als rustikal, schlicht und dünn galt. Doch das hat sich spätestens seit Giacomo Bologna in den 80er Jahren anfing, den Barbera in kleinen Eichenfässern auszubauen. Sein Bricco dell’Ucellone bescherte der Barbera-Rebsorte eine wahre Renaissance. Im Piemont brachten es die DOCs Barbera d’Alba, Barbera d’Asti, Barbera del Monferrato sowie die DOCG Barbera del Monferrato Superiore zu Weltruhm. Im Klima und auf den Böden der Landschaft zwischen dem Apennin und der Po-Ebene gedeiht Barbera besonders gut und bringt die höchsten Qualitäten. Im Weinberg ist Barbera gut durch ihre großen dichten Trauben mit ovalen blauschwarzen Beeren zu erkennen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Grappa-Elisi-Berta
Grappa Elisi Berta
29,05 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

58,10 € / 1 L
91
91
Piemont
1350000806_pic1
Arte Langhe Rosso DOC 2008 1.5 L Clerico
56,26 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

37,51 € / 1 L
90
Piemont
1350040905_pic1
Barbera d'Alba Tre Vigne DOC 2009 Clerico
16,39 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

21,85 € / 1 L
90
Piemont
Langhe-rosso-La-Villa-DOC-2008-Altare
Langhe rosso La Villa DOC 2008 Altare
60,63 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

80,84 € / 1 L
96+
97
94
96+
Piemont
Sori-Tildin-Nebbiolo-DOC-2010-AGaja
Sori Tildin Nebbiolo DOC 2010 A.Gaja
290,03 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

386,71 € / 1 L
93+
88
Piemont
1350001205_pic1
Arte Langhe Rosso DOC 2012 Clerico
27,06 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

36,08 € / 1 L
89
Piemont
1350041205_pic1
Barbera d'Alba Trevigne DOC 2012 Clerico
17,36 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

23,15 € / 1 L
Piemont
Barbera-dAlba-DOC-2014-Brandini
Barbera d'Alba DOC 2014 Brandini
12,13 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

16,17 € / 1 L
Piemont
Barbera-dAlba-Rocche-del-Santo-DOC-Superiore-2013-Brandini
Barbera d'Alba Rocche del Santo DOC Superiore...
14,84 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

19,79 € / 1 L
Venetien
Bardolino-rosso-DOC-2017-Monte-del-Fra
Bardolino rosso DOC 2017 Monte del Fra
6,50 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

8,67 € / 1 L
Piemont
Grappa-Barbera-40-Marolo
Grappa Barbera 40° Marolo
29,00 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

41,43 € / 1 L
Grappa-Monpra-Berta
Grappa Monprá Berta
29,05 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

41,50 € / 1 L

Die Geschichte des Barberas geht ins 13. Jahrhundert zurück, was Schriften im Archiv der Kirche Sant'Evasio in Casale Monferrato belegen. In ihnen tauchen mehrfach Belege dafür auf, dass Weinberge im Monferrato mit einer Sorte namens barbexinis kultiviert wurden. In späteren Jahrhunderten finden wir die Namen Grignolino Berbexino und Grisa maggiore, von denen auch vermutet wird, dass es sich um Vorfahren der Rebsorte Barbera handelt. Anfang des 20. Jahrhunderts vertrat der Ampelograf Pierre Viala die These, dass die Sorte aus der Lombardei stamme, und zwar aus dem Ort Oltrepò Pavese. Wie bei so manchen Rebsorten bleibt die Suche nach der Herkunft eine Detektivgeschichte. Eine hundertprozentige Sicherheit über die Ursprünge des Barbera bleibt uns die Weinwissenschaft noch schuldig.

Machen wir einen Sprung in die 1970er Jahre. Italien war plötzlich der Lieferant für hektoliterweise billigen Landwein, was die starkwüchsige und pflegeleichte Barbera zu einer der am meisten angebauten Reben machte. Selbst in schlechten Jahren garantiert die Rebsorte gute Erträge. Barbera ist so wuchsstark, dass sie gezielt und massiv zurückgeschnitten werden muss, um gute Qualitäten zu erzeugen. Zudem ist der gerbstoffarme Wein früh trinkreif. Die Geschichte gipfelte im Methanolskandal um gepanschte Weine in der Mitte der 1980er Jahre. Die Folge war nahezu eine Halbierung der Rebflächen. Und es setzte ein Umdenken bei den Erzeugern ein. Von da an, ging es mit der Barbera bergauf.

Qualitativ hochwertige Barberas vereinen wie ein guter Burgunder einen kräftigen Körper mit zarten Tanninen. Das beste Terroir für Barbera mit kargen Kalkböden, Sand oder Mergel bietet das Piemont. Die Regionen Alba, Asti und Monferrato bringen die besten Qualitäten. In der vermuteten zweiten Heimat der Barbera, in der Lombardei, sind im Oltrepò Pavese hervorragende Weine zu finden. Die Emilia-Romagnamit den Colli Piacentini sei als dritte Kraft genannt. Als Verschnittpartner in Cuvées finden wir Barbera in den DOC-Regionen Bardolino, Colli Perugini, Falerno del Massico und in Molise.

Aber wie schmeckt denn nun ein Barbera, wenn er nicht, wie oben beschrieben, als neutraler Massenwein in Erscheinung tritt? Nun, wie schon angedeutet verbindet ein Barbera burgundische Eleganz mit fruchtiger Kraft und lebendiger Säure. Er weiß mit Aromen von Süßkirschen (den sprichwörtlichen Piemontkirschen), von Pflaumen und Zwetschgen sowie von Veilchen und Vanille zu überzeugen.

Als Essensbegleiter machen sich Barberas ausgezeichnet zu italienischer Alltagsküche wie Aufläufe, Pizza oder Pasta mit würzigen Saucen. Bessere, holzfassgelagerte Qualitäten passen zu Leber auf venezianische Art, zu Wildgeflügel oder Kaninchen aus dem Ofen. Die Top-Weine aus Barbera versüßen Wildgerichte, Lammkarree oder Kalbsbraten.

Postscriptum: Italienische Auswanderer brachten die Rebsorte Ende des 19. Jahrhunderts nach Kalifornien und Argentinien und auf Sardinien finden wir eine Varietät der Rebsorte mit dem Namen Barbera Sarda. Die seltene Barbera Bianca ist nicht mit der roten, namensgebenden Sorte verwandt.