Stern Ab 90€ Versandkostenfrei
LKW Sofort lieferbar
Turm 100% Sicherheit beim Kauf
Kopfhörer Persönliche Beratung
100% Sicherheit beim Kauf
100% Sicherheit beim Kauf
Vini Bonusprogramm
Vini Bonusprogramm
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
Alle Weine vorrätig
Alle Weine vorrätig

Schaumwein aus der Champagne

Keine Frage: Der Champagner ist der König unter den Schaumweinen. Und Könige gingen in der Champagne über Jahrhunderte ein und aus. In der Cathedrale de Notre-Dame de Reims wurden die Häupter der französischen Könige gekrönt. Die imposante Kathedrale stammt aus dem 13. Jahrhundert. Der Champagner ist jedoch eine Erfindung, oder sollte man sagen: eine Entdeckung, aus jüngerer Zeit.

Keine Frage: Der Champagner ist der König unter den Schaumweinen. Und Könige gingen in der Champagne über Jahrhunderte ein und aus. In der Cathedrale de Notre-Dame de Reims wurden die Häupter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schaumwein aus der Champagne

Keine Frage: Der Champagner ist der König unter den Schaumweinen. Und Könige gingen in der Champagne über Jahrhunderte ein und aus. In der Cathedrale de Notre-Dame de Reims wurden die Häupter der französischen Könige gekrönt. Die imposante Kathedrale stammt aus dem 13. Jahrhundert. Der Champagner ist jedoch eine Erfindung, oder sollte man sagen: eine Entdeckung, aus jüngerer Zeit.

Zwischen dem 48. und dem 49. Grad nördlicher Breite liegen die Weinberge der Champagne. Das ist bereits sehr weit im Norden und entsprechend kühl ist das Klima. Doch genau das sorgt für die unverzichtbare Frische des Champagners. Die Trauben bringen ein ausreichend großes Potenzial an Säure mit. Die Reife der Trauben erfolgt besonders langsam. Der Zuckergehalt der Trauben und somit der Alkoholgehalt des Grundweins ist gering. Bei der zweiten Gärung in den Flaschen wird allerdings wieder Zucker beigesetzt, so dass der Wein unter Verschluss weiter gärt und zum Schaumwein wird.

Wie es beim Schaumwein zum Knall kam

Bis ins 17. Jahrhundert war es in Frankreich nicht üblich, den Wein vor dem Transport in Flaschen zu füllen. Das Glas war zu zerbrechlich, die Verschlüsse unzuverlässig. Zweilen war es sogar verboten, den Wein in Flaschen zu transportieren. Doch die Holzfässer konnten die Frische und Finesse des Weins nicht lange halten. Und so wurde doch Glas das Material der Wahl. Doch der Wein wurde zu früh abgefüllt und gärte in den Flaschen weiter. Glas explodierte und Korken knallten. Die Kellermeister sahen aus, wie mittelalterliche Folterknechte, mit schwerer Schutzkleidung und Masken ausgestattet. Teufelswein, vin du diable, wurde der Wein genannt.

Winzer und Kellermeister waren kurz davor, die neue Technik wieder abzuschaffen. Doch im Hauptexportland England war der sprudelnde Schaumwein plötzlich en vogue. Die feinen Gesellschaften konnten gar nicht genug davon bekommen. Und auch zu Hause in Frankreich wurde der Schaumwein aus der Champagne zum Kultgetränk.

Bis weit ins 19. Jahrhundert dauerte es, den Gärprozess zu kontrollieren und die Flaschen zu perfektionieren. In Limoux, in Südfrankreich wird behauptet, der sprudelnde Schaumwein sei dort erfunden worden. Und zwar durch Mönche, die damit experimentierten, den unvergorenen Wein abzufüllen und mit Eichenkorken zu versiegeln, die aus Portugal importiert wurden.

Die Trauben des Champagners

Die meisten Champagner sind weiß. Trotzdem dominieren neben der weißen Chardonnay-Traube zwei rote Rebsorten die Weinberge der Champagne: Pinot Noir (Spätburgunder) und Pinot Meunier (Müllerrebe oder Schwarzriesling). Durch sanftes Pressen werden die Farb- und Gerbstoffe der Schalen nicht extrahiert, sodass lediglich der weiße Traubenmost übrig bleibt. Der Großteil der Champagner ist eine Cuvée aus den oben genannten Rebsorten. Champagner aus 100 Prozent Chardonnay wird als Blanc de Blanc bezeichnet. Die Côte des Blancs hat sich hierfür einen Namen gemacht. Champagner nur aus roten Trauben, Blanc de Noir, ist seltener. Und da wären noch die Rosé-Champagner. Bei diesen bleibt der Most etwas länger auf den Schalen, so dass die roten Farb- und Gerbstoffe teilweise extrahiert werden. So bekommt der Rosé seine zarte Farbe und die charakteristische Fruchtnote.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Champagne
Champagne-Brut-HY-Fort
Champagne Brut H&Y Fort
28,90 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

38,53 € / 1 L
Champagne
Champagne-Blanc-de-Blancs-Brut-HY-Fort
Champagne Blanc de Blancs Brut H&Y Fort
32,90 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

43,87 € / 1 L
Champagne
Champagne-Brut-Vezien
Champagne Brut Vezien
25,95 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

34,60 € / 1 L
Champagne
Champagne-Brut-rose-Vezien
Champagne Brut rosé Vezien
29,95 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

39,93 € / 1 L
Champagne
Champagne-Roederer-Cristal-Brut-Rose-2007-Premium-Present
Champagne Roederer Cristal Brut Rosé 2007...
495,00 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

660,00 € / 1 L
95
96
94
97
Champagne
Champagne-Roederer-Cristal-Brut-2007-15-L
Champagne Roederer Cristal Brut 2007 1.5 L
550,00 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

366,67 € / 1 L
97+
100
98+
Champagne-Roederer-Cristal-Brut-2008-Premium-Present
Champagne Roederer Cristal Brut 2008 Premium...
210,00 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

280,00 € / 1 L
90
92
92
Champagne
Champagne-Brut-Premier-Roederer-Design-Kollektion
Champagne Brut Premier Roederer Design Kollektion
39,90 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

53,20 € / 1 L
96
98
95
98+
Champagne
Dom-Perignon-Champagne-Brut-Vintage-2008
Dom Perignon Champagne Brut Vintage 2008
189,00 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

252,00 € / 1 L
96
98
95
98+
Champagne
Champagne-Brut-Vintage-2008-Luminous-Label-Dom-Perignon
Champagne Brut Vintage 2008 Luminous Label Dom...
210,00 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

280,00 € / 1 L
98
97
92
96
Champagne
Champagne-Roederer-Cristal-Brut-2002-late-release
Champagne Roederer Cristal Brut 2002 late release
375,00 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

500,00 € / 1 L
97+
Champagne
4590600805_pic1
Champagne La Grande Annee Brut 2008 Bollinger
125,90 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

167,87 € / 1 L

Zwischen dem 48. und dem 49. Grad nördlicher Breite liegen die Weinberge der Champagne. Das ist bereits sehr weit im Norden und entsprechend kühl ist das Klima. Doch genau das sorgt für die unverzichtbare Frische des Champagners. Die Trauben bringen ein ausreichend großes Potenzial an Säure mit. Die Reife der Trauben erfolgt besonders langsam. Der Zuckergehalt der Trauben und somit der Alkoholgehalt des Grundweins ist gering. Bei der zweiten Gärung in den Flaschen wird allerdings wieder Zucker beigesetzt, so dass der Wein unter Verschluss weiter gärt und zum Schaumwein wird.

Wie es beim Schaumwein zum Knall kam

Bis ins 17. Jahrhundert war es in Frankreich nicht üblich, den Wein vor dem Transport in Flaschen zu füllen. Das Glas war zu zerbrechlich, die Verschlüsse unzuverlässig. Zweilen war es sogar verboten, den Wein in Flaschen zu transportieren. Doch die Holzfässer konnten die Frische und Finesse des Weins nicht lange halten. Und so wurde doch Glas das Material der Wahl. Doch der Wein wurde zu früh abgefüllt und gärte in den Flaschen weiter. Glas explodierte und Korken knallten. Die Kellermeister sahen aus, wie mittelalterliche Folterknechte, mit schwerer Schutzkleidung und Masken ausgestattet. Teufelswein, vin du diable, wurde der Wein genannt.

Winzer und Kellermeister waren kurz davor, die neue Technik wieder abzuschaffen. Doch im Hauptexportland England war der sprudelnde Schaumwein plötzlich en vogue. Die feinen Gesellschaften konnten gar nicht genug davon bekommen. Und auch zu Hause in Frankreich wurde der Schaumwein aus der Champagne zum Kultgetränk.

Bis weit ins 19. Jahrhundert dauerte es, den Gärprozess zu kontrollieren und die Flaschen zu perfektionieren. In Limoux, in Südfrankreich wird behauptet, der sprudelnde Schaumwein sei dort erfunden worden. Und zwar durch Mönche, die damit experimentierten, den unvergorenen Wein abzufüllen und mit Eichenkorken zu versiegeln, die aus Portugal importiert wurden.

Die Trauben des Champagners

Die meisten Champagner sind weiß. Trotzdem dominieren neben der weißen Chardonnay-Traube zwei rote Rebsorten die Weinberge der Champagne: Pinot Noir (Spätburgunder) und Pinot Meunier (Müllerrebe oder Schwarzriesling). Durch sanftes Pressen werden die Farb- und Gerbstoffe der Schalen nicht extrahiert, sodass lediglich der weiße Traubenmost übrig bleibt. Der Großteil der Champagner ist eine Cuvée aus den oben genannten Rebsorten. Champagner aus 100 Prozent Chardonnay wird als Blanc de Blanc bezeichnet. Die Côte des Blancs hat sich hierfür einen Namen gemacht. Champagner nur aus roten Trauben, Blanc de Noir, ist seltener. Und da wären noch die Rosé-Champagner. Bei diesen bleibt der Most etwas länger auf den Schalen, so dass die roten Farb- und Gerbstoffe teilweise extrahiert werden. So bekommt der Rosé seine zarte Farbe und die charakteristische Fruchtnote.