Stern Ab 90€ Versandkostenfrei
LKW Sofort lieferbar
Turm 100% Sicherheit beim Kauf
Kopfhörer Persönliche Beratung
100% Sicherheit beim Kauf
100% Sicherheit beim Kauf
Vini Bonusprogramm
Vini Bonusprogramm
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
Alle Weine vorrätig
Alle Weine vorrätig

Rotwein aus Südtirol

Die Region mit dem Süden im Namen ist eine der nördlichsten Weinbaugegenden Italiens. Südtirol liegt an der Grenze zwischen Nordeuropa und Südeuropa. Südtirol grenzt an die Schweiz und an Österreich sowie an die italienischen Weinanbaugebiete Venetien, Trentino und Lombardei. Im Norden erheben sich mächtig die Dolomiten. Nach Süden hin läuft die Bergregion in idyllische Täler mit Weinbergen, Flüssen und Seen sowie grünen Wäldern aus. Die Hänge der Weingärten liegen zuweilen nur wenige Kilometer von den Gletscherregionen entfernt. Die meisten Pflanzungen finden sich im Etschtal, bei Bozen und Meran sowie im Vischgau und im Eisacktal. Weinreisende finden in Südtirol eine der ältesten Weinstraßen Italiens, beziehungsweise Europas. Über mehr als 80 Kilometer schlängelt sich die Straße vorbei an den Höfen, Weingütern und Weingärten von Nals über Bozen bis nach Salurn. In Kaltern in Überetsch erfahren Sie über die Geschichte des Weinbaus im Weinbaumuseum. Bereits in vorrömischer Zeit betrieben man in Südtirol Weinbau. Plinius schreibt, dass die Technik der Lagerung von Wein in Fässern aus der damaligen Provinz Rätien stammt. Obwohl die Region so weit im Norden liegt und kühles Alpenklima aufweist, wird erstaunlicherweise mehr Rotwein als Weißwein angebaut. Das liegt an den beiden Hauptrebsorten Vernatsch und Lagrein, die in dem kühlen Klima beste Ergebnisse liefern.

Die Region mit dem Süden im Namen ist eine der nördlichsten Weinbaugegenden Italiens. Südtirol liegt an der Grenze zwischen Nordeuropa und Südeuropa. Südtirol grenzt an die Schweiz und an... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rotwein aus Südtirol

Die Region mit dem Süden im Namen ist eine der nördlichsten Weinbaugegenden Italiens. Südtirol liegt an der Grenze zwischen Nordeuropa und Südeuropa. Südtirol grenzt an die Schweiz und an Österreich sowie an die italienischen Weinanbaugebiete Venetien, Trentino und Lombardei. Im Norden erheben sich mächtig die Dolomiten. Nach Süden hin läuft die Bergregion in idyllische Täler mit Weinbergen, Flüssen und Seen sowie grünen Wäldern aus. Die Hänge der Weingärten liegen zuweilen nur wenige Kilometer von den Gletscherregionen entfernt. Die meisten Pflanzungen finden sich im Etschtal, bei Bozen und Meran sowie im Vischgau und im Eisacktal. Weinreisende finden in Südtirol eine der ältesten Weinstraßen Italiens, beziehungsweise Europas. Über mehr als 80 Kilometer schlängelt sich die Straße vorbei an den Höfen, Weingütern und Weingärten von Nals über Bozen bis nach Salurn. In Kaltern in Überetsch erfahren Sie über die Geschichte des Weinbaus im Weinbaumuseum. Bereits in vorrömischer Zeit betrieben man in Südtirol Weinbau. Plinius schreibt, dass die Technik der Lagerung von Wein in Fässern aus der damaligen Provinz Rätien stammt. Obwohl die Region so weit im Norden liegt und kühles Alpenklima aufweist, wird erstaunlicherweise mehr Rotwein als Weißwein angebaut. Das liegt an den beiden Hauptrebsorten Vernatsch und Lagrein, die in dem kühlen Klima beste Ergebnisse liefern.

Südtirol ist ein kleines Anbaugebiet im Vergleich zu anderen Weinregionen Italiens. Der Anteil an der italienischen Weinproduktion beträgt unter einem Prozent. Doch die haben es qualitativ in sich. Südtirol ist die Region mit dem größten Anteil an DOC und DOCG Weinen in ganz Italien. Neunzig Prozent der Weine Südtirols tragen ein Qualitätssiegel. Auch in Sachen Geschmacksvielfalt steht Südtirol ganz oben auf der Ragnliste. Mehr als zwanzig verschiedene Rebsorten werden in Südtirol kultiviert. 

Vernatsch und Lagrein – Die Lokalmatadore

Unter den Rotweinen Südtirols dominiert die lokale Vernatsch-Traube. Liebhaber deutscher Weine kennen sie aus Württemberg. Dort heißt die Sorte Trollinger, im Italienischen Schiava. Die Weine sind durch ein ausgeprägtes Frucht- und Mandelaroma geprägt. Schon im Mittelalter war die Sorte im süddeutschen Raum in Klostergärten und an Höfen verbreitet. Sehr gute Lagen für Vernatsch finden sich rund um Meran. Die Weine sind saftig und zeichnen sich durch eine frische Frucht aus. Sie bedürfen keiner langen Lagerung und werden häufig jung getrunken.

Die zweite autochthone Rebe aus Südtirol ist der Lagrein, eine Kreuzung aus Vernatsch und Teroldego, dessen kräftige und dunkle Rotweine einen hohen Gerbstoffgehalt aufweisen. In seiner fruchtigen Variante als Rosé heißt er Lagrein-Kretzer. Besonders der Bozener Stadtteil Gries ist bekannt für seinen im kleinen Holzfass ausgebauten Lagrein. Die Reben kommen einerseits mit dem Frost im Winter gut zurecht, stellen aber anderseits hohe Ansprüche an die Lage. So liegt es an den Weinbauern, die besten Qualitäten aus der Traube herauszukitzeln. Neben den beiden lokalen Rebsorten finden sich Pinot Noir, Blauburgunder, Cabernet Sauvignon und Merlot in kleineren Pflanzungen, die sowohl reinsortig als auch als Cuvée ausgebaut werden.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Südtirol
Lagrein-Alto-Adige-DOC-2018-Walch
Lagrein Alto Adige DOC 2018 Walch
13,50 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

18,00 € / 1 L
Südtirol
5230401805_pic1
Lagrein Alto Adige DOC 2018 St.Michael-Eppan
10,30 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

13,73 € / 1 L
-10
Südtirol
Pinot-Nero-Fuchsleiten-DOC-2017-Pfitscher
Pinot Nero Fuchsleiten DOC 2017 Pfitscher
15,75 € 17,50 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

21,00 € / 1 L
Südtirol
Blauburgunder-Bachgart-Suedtirol-DOC-2010-Lentsch
Blauburgunder Bachgart Südtirol DOC 2010 Lentsch
13,95 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

18,60 € / 1 L
93
Südtirol
5230411605_pic1
Lagrein Riserva Alto Adige DOC 2016...
15,50 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

20,67 € / 1 L
91
Südtirol
5230421605_pic1
Merlot Cabernet Alto Adige DOC De Piano 2016...
15,30 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

20,40 € / 1 L
Südtirol
Lagrein-Riserva-Castel-Ringberg-DOC-2015-Walch
Lagrein Riserva Castel Ringberg DOC 2015 Walch
35,90 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

47,87 € / 1 L
Südtirol
5140401605_pic1
Meczan Blauburgunder Südtirol DOC 2016 J....
13,90 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

18,53 € / 1 L

Südtirol ist ein kleines Anbaugebiet im Vergleich zu anderen Weinregionen Italiens. Der Anteil an der italienischen Weinproduktion beträgt unter einem Prozent. Doch die haben es qualitativ in sich. Südtirol ist die Region mit dem größten Anteil an DOC und DOCG Weinen in ganz Italien. Neunzig Prozent der Weine Südtirols tragen ein Qualitätssiegel. Auch in Sachen Geschmacksvielfalt steht Südtirol ganz oben auf der Ragnliste. Mehr als zwanzig verschiedene Rebsorten werden in Südtirol kultiviert. 

Vernatsch und Lagrein – Die Lokalmatadore

Unter den Rotweinen Südtirols dominiert die lokale Vernatsch-Traube. Liebhaber deutscher Weine kennen sie aus Württemberg. Dort heißt die Sorte Trollinger, im Italienischen Schiava. Die Weine sind durch ein ausgeprägtes Frucht- und Mandelaroma geprägt. Schon im Mittelalter war die Sorte im süddeutschen Raum in Klostergärten und an Höfen verbreitet. Sehr gute Lagen für Vernatsch finden sich rund um Meran. Die Weine sind saftig und zeichnen sich durch eine frische Frucht aus. Sie bedürfen keiner langen Lagerung und werden häufig jung getrunken.

Die zweite autochthone Rebe aus Südtirol ist der Lagrein, eine Kreuzung aus Vernatsch und Teroldego, dessen kräftige und dunkle Rotweine einen hohen Gerbstoffgehalt aufweisen. In seiner fruchtigen Variante als Rosé heißt er Lagrein-Kretzer. Besonders der Bozener Stadtteil Gries ist bekannt für seinen im kleinen Holzfass ausgebauten Lagrein. Die Reben kommen einerseits mit dem Frost im Winter gut zurecht, stellen aber anderseits hohe Ansprüche an die Lage. So liegt es an den Weinbauern, die besten Qualitäten aus der Traube herauszukitzeln. Neben den beiden lokalen Rebsorten finden sich Pinot Noir, Blauburgunder, Cabernet Sauvignon und Merlot in kleineren Pflanzungen, die sowohl reinsortig als auch als Cuvée ausgebaut werden.