Stern Ab 90€ Versandkostenfrei
LKW Sofort lieferbar
Turm 100% Sicherheit beim Kauf
Kopfhörer Persönliche Beratung

Die besten Winzer und Weingüter aus Spanien

Spanien ist eine Weinnation – vor allem eine Rotweinnation. Und das bekannteste Anbaugebiet mit weltweiter Reputation ist La Rioja. Von hier kommen die besten Winzer Spaniens. In La Rioja liegen die berühmtesten Weingüter des Landes, die sich zum Teil zu wichtigen Touristenattraktionen entwickelt haben, wie wir es sonst nur aus dem Napa Valley in Kalifornien kennen. La Rioja teilt sich in die drei Unterregionen Rioja Alta, Rioja Baja und Rioja Alavesa. Die wichtigsten Rebsorten sind dabei die einheimischen Tempranillo und Garnacha. Die Rioja Alta gilt als die beste der drei Unterregionen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rioja
Rioja-Gran-Reserva-DOC-Prado-Enea-2011-Bodegas-Muga-1.png
Rioja Gran Reserva DOC Prado Enea 2011
57,23 €

pro Flasche inkl.MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager. Lieferzeit: ca. 1-2 Werktage

76,31 € / 1 L

Im Rioja Alta liegt das Weingut Bodegas Muga, das in den 30er Jahren von Isaac Muga Martínez und seiner Frau Auro Canogegründet wurde. Das Weingut produziert Rot-, Weiß-, Rosé- und Schaumweine. Selbst Robert Parker lobt die Reservas des Hauses Muga und bescheinigt ihnen eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse Spaniens. Bei den Rebsorten Tempranillo, Garnacha, Mazuelo, Malvasia und Viura ist klar zu erkennen, dass hier die autochthonen Trauben Spaniens im Vordergrund stehen.

Werfen wir einen Blick auf das kleine Gebiet Rioja Alavesa. Bodega Sierra Cantabria ist ein Name, den man sich merken sollte. Die Weine im baskischen Teil des Rioja sind aufgrund des kühleren Wetters mineralischer und bringen einen ganz eigenen Charakter mit. Ein weiterer Liebling Robert Parkers ist der Winzer Juan Carlos de la Caille. Seine besten Riojas kommen von der Lage El Pison. Seine Weine werden naturnah angebaut und mit kompromissloser Detailversessenheit ausgebaut. Seit einigen Jahren werden im Rioja Einzellagenweine entsprechend etikettiert, was Juan Carlos de la Caille zusätzlich Rückenwind verschaffte.

Als letzten Namen im Rioja möchten wir die Bodegas Lanzaga in Lanciego vorstellen. Die Bodegas sind eine Natur-Oase unter den Weingütern. Kein geringerer als der Starwinzer Telmo Rodriguez steht hinter dem Projekt. Ob hier Natur pur oder kleine Kunstwerke in die Flasche kommen, bleibt dem Weinliebhaber überlassen. In diesem Fall liegt Natur und Kultur aber ganz nah beieinander.

Das letzte Beispiel zeigt, dass in Spanien mehr und mehr das Terroir und die Traube in den Vordergrund gerückt wird und die Lagerzeit (Crianza, Reserva und Gran Reserva) mehr und mehr an Bedeutung verlieren. Raúl Pérez in León gilt als einer der großen Erneuerer Spaniens Weine. Seine ungeklärten und ungefilterten Meisterwerke sind wie die Weine Telmo Rodriguez’ eng mit der Natur verbunden. Wer den bärtigen Winzer einmal auf seinem Gut besucht hat, der wird wissen, wovon wir reden.

Erneuerer der Traditionen – Neue Wege des Weinbaus

Bei einem Land wie Spanien ist es schwer, eine Auswahl zu treffen. Wir versuchen an dieser Stelle ein paar Namen zu nennen, ohne lange Listen aufzuzählen. Die zuletzt genannten zeigen die Trends im spanischen Weinbau – Terroir- und Lagenweine sowie naturnaher Anbau und Produktion. Sollte Spaniens Weinreise weiter in diese Richtung gehen, ist sicherlich noch viel zu erwarten.